Alle Beiträge von Club Editor

Erektile Dysfunktion und Alter: Wie hängen sie zusammen und warum können Sie Potencialex vertrauen?

Studien zeigen, dass das Risiko einer erektilen Dysfunktion je nach Altersgruppe variiert und mit dem Alter tendenziell zunimmt. Sexuelle Schwäche im Alter ist jedoch kein Muss - genauso wenig wie eine prächtige Erektion in jüngeren Jahren ein Muss ist.

Mögliche Anzeichen einer erektilen Dysfunktion

Erektile Dysfunktion ist sehr deutlich spürbar. Wenn sie sich schleichend entwickeln, ist eine körperliche Ursache wahrscheinlich. Plötzlich auftretende Potenzprobleme, möglicherweise in Verbindung mit bestimmten Situationen oder belastenden Lebensereignissen, weisen auf einen möglichen psychischen Hintergrund hin.

Eine psychologische Ursache ist auch wahrscheinlicher, wenn es im Schlaf zu spontanen Erektionen kommt.

Dieses Problem kann unendlich viele Ursachen haben, und es gibt kein bestimmtes Alter, in dem es auftritt; Potencialex ist für die Behandlung dieses Problems bestimmt: Potencialex Original

Symptome

Erektile Dysfunktion kann sich auf unterschiedliche Weise äußern:

  • eine Erektion kann überhaupt nicht auftreten
  • Die Erektion ist zu schwach oder hält nicht lange genug an, um den Geschlechtsakt durchzuführen
  • Schmerzen und Druck
  • völliges Fehlen oder andere Anomalien bei Orgasmus und Ejakulation

Vitamine und Mineralstoffe - wichtig bei Erektionsstörungen

Eine gute Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen ist ebenfalls wichtig für die Erhaltung oder Wiederherstellung der Potenz. Zink beeinflusst beispielsweise den Testosteronspiegel, Vitamin E fördert die Durchblutung und die Gesundheit der Gefäße.

Ab einem gewissen Alter ist es äußerst wichtig, sich um die Gesundheit zu kümmern, da unser Körper von Tag zu Tag verschleißt. Potencialex besteht aus völlig natürlichen Inhaltsstoffen, ohne Nebenwirkungen zu verursachen: Potencialex Inhaltsstoffe

Wie hilft Eroxel bei erektiler Dysfunktion?

Alles über Erektile Dysfunktion

Erektile Dysfunktion, auch bekannt als sexuelles Versagen, kann jeden Menschen in jedem Alter treffen. Etwa 25% der Männer im Alter von 50-60 Jahren und 40% der über 60-Jährigen sind von erektiler Dysfunktion betroffen. Obwohl Erektionsstörungen in der Regel nur sporadisch oder zeitweise auftreten, können sie sich erheblich auf die Lebensqualität auswirken und das Selbstbild sowie das Selbstvertrauen beeinträchtigen. Das kann ein Teufelskreis sein, der manchmal viele Teile hat.

Nach sexueller Erregung nimmt das Volumen des Penis zu, was zu einer zunehmenden Steifheit führt. Es gibt viele Mechanismen, die daran beteiligt sind. Sie betreffen sowohl physiologische und organische Funktionen als auch das Gehirn. Es gibt viele Gründe, warum eine Erektion ausbleiben kann. Häufig werden auch psychologische Faktoren genannt.

Erektile Dysfunktion wird durch Müdigkeit, Stress, Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck und Gefäßerkrankungen sowie durch bestimmte medikamentöse Behandlungen verursacht. Die Erektionsfähigkeit kann auch durch Rauchen und Trinken beeinträchtigt werden.

Wie wir gesehen haben, sind sexuelle Probleme oft multifaktoriell bedingt. Die Behandlung wird multifaktoriell sein. Um organische Ursachen auszuschließen, ist eine ärztliche Untersuchung erforderlich. Es ist jedoch wichtig, die Auswirkungen des täglichen Lebens und die psychologischen, zerebralen und emotionalen Faktoren zu berücksichtigen. So ist es möglich, Lösungen für verschiedene Situationen zu finden und ein befriedigendes und erfülltes Sexualleben wiederherzustellen.

Nahrungsergänzungsmittel zur Steigerung von Erektion und Libido

Sexuell stimulierende Nahrungsergänzungsmittel wie Eroxel können sowohl von Männern als auch von Frauen verwendet werden. Es besteht aus Pflanzen, die sich als Aphrodisiaka erwiesen haben, kombiniert mit Vitaminen. Es kann die Libido steigern und die sexuelle Leistungsfähigkeit unterstützen, sowie die sexuelle Ausdauer und Energie verbessern. Einige Nahrungsergänzungsmittel können auch dazu beitragen, den Geschlechtsverkehr zu verlängern, indem sie die Erektion verstärken und die Ejakulation verzögern.

Sexuell stimulierende Nahrungsergänzungsmittel können auf unterschiedliche Weise eingenommen werden: als Kapseln, Tabletten, Pulver, flüssige Lösungen oder Pillen. Eroxel wird in Form von Kapseln geliefert. Die Pflanzen it enthält (Ingwer, Ginseng, Maca, ...) sind für ihre positiven Auswirkungen auf die sexuelle Vitalität oder Libido ausgewählt.

Kraftvolle Pflanzen von Eroxel

Ingwer:

Ingwer und Ginseng haben sich als wirksame sexuelle Stimulanzien erwiesen. Ingwer ist ein beliebtes Gewürz zum Würzen von Speisen. Ingwer wird schon seit Tausenden von Jahren verwendet. Er ist ein wichtiger Bestandteil der indischen Ayurveda-Medizin. In der Kräutermedizin wird es zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten und gegen körperliche Ermüdung eingesetzt. Ingwer ist ein natürliches Aphrodisiakum in der Welt der Sexualität. Eine Substanz, die das sexuelle Verlangen stimuliert und die Libido steigert.

Ginseng:

Der in China und Korea beheimatete Ginseng wird als "Wurzel allen Lebens" bezeichnet. Ginseng ist eine Wurzel, die heilen, den Körper stärken, die Energie verzehnfachen und bei vielen Krankheiten und Störungen helfen kann. Ginseng ist ein starkes Aphrodisiakum und kann energetisierend und revitalisierend wirken. Ginseng ist ein Adaptogenikum; d.h. in der Lage, sich den Bedürfnissen des Körpers anzupassen. Bei nachlassender Libido oder mangelndem sexuellen Verlangen können Sie zu Stimulanzien auf Ginsengbasis greifen, die mit Ingwer oder anderen aphrodisierenden Substanzen kombiniert werden können.

Maca

Maca ist eine peruanische Heilpflanze, die auf Hochebenen in einer Höhe zwischen 3.000 und 5 km über dem Meeresspiegel wächst. Sie kann in extremen Klimazonen verwendet werden. Diese kraftvolle Heilpflanze, die auch als peruanisches Viagra oder peruanischer Ginseng bekannt ist, ist sowohl ein Tonikum als auch ein natürliches Aphrodisiakum. Maca wurde von den Inkas zur Steigerung der Fruchtbarkeit und Potenz verwendet. Es wird zur Behandlung möglicher sexueller Störungen und Erektionsprobleme sowie zur Verringerung der Auswirkungen von Müdigkeit und Stress auf die sexuelle Leistungsfähigkeit und die körperliche Gesundheit eingesetzt.

Außerdem L-Arginin, Zink, Selen,... und vieles mehr! Sie werden nicht enttäuscht sein! Kaufen Sie es hier: Eroxel Nahrungsergänzungsmittel.

Ist Reduslim der beste Fatburner für Frauen?

Die besten Fatburner für Frauen enthalten Inhaltsstoffe, die den Stoffwechsel anregen und den Fettabbau im Ruhezustand beschleunigen.

Mit Abnehmen lässt sich viel Geld verdienen, und es gibt viele Diätassistenten. Es ist nicht verwunderlich, dass Fettverbrenner immer noch von Unternehmen angeboten werden. Diese Produkte können Ihnen helfen, Ihre Ziele beim Fettabbau zu erreichen.

Reduslim ist ein Fatburner, der dank seiner Inhaltsstoffe die besten Ergebnisse erzielt: Glucomannan. Dieser Ballaststoff hat sich als der effektivste Appetitzügler erwiesen und ist von der EU Health Claim zugelassen.

EG-Verordnung 1924/2006 EU-Gesundheitsbezogene Angaben

Wir können also sagen, dass Reduslim der beste Fatburner für Frauen ist: Reduslim Online Kaufen

Was ist ein Fettverbrenner?

Stimulanzien, die den Stoffwechsel anregen, sind die wirksamsten Fettverbrenner für Frauen. Deshalb ist es wahrscheinlicher, dass Sie Ihre Energie zur Fettverbrennung nutzen.

Die meisten Menschen nutzen sie, um schnell Gewicht zu verlieren und bestimmte ästhetische oder körperliche Ziele zu erreichen.

Ihre Inhaltsstoffe verringern den Appetit und erhöhen die Stoffwechselrate.

Welche Arten von Fettverbrennern gibt es?

Es gibt viele Arten von Fatburnern, die Frauen verwenden können.

Thermogenisch: Diese Art der Fettverbrennung ist die beliebteste. Es enthält in der Regel eine Kombination aus mehreren Substanzen, darunter Koffein und Yohimbin. Es hebt die Körpertemperatur um ein Grad an. Es ist jedoch nur wirksam, wenn Sie Sport treiben.

Kohlenhydratblockierung: Viele Versuchungen können mit kohlenhydratreichen Lebensmitteln in Verbindung gebracht werden, insbesondere mit ungesunden verarbeiteten Lebensmitteln und Zucker.

Appetitzügler: Dies sind Produkte, die das Verlangen zu essen reduzieren. Sie können stundenlang durchhalten, ohne Hunger zu haben.

Schilddrüsenregulatoren: Manche Menschen, die Probleme mit ihrem Gewicht haben, haben möglicherweise ein Problem mit der Schilddrüse, die nicht genügend Hormone produziert, um einen gesunden Stoffwechsel aufrechtzuerhalten.

Diese Produkte sind Fettblocker. Sie verhindern die Aufnahme und Verdauung von Fett. 

Cortisol blockierende Medikamente: Ein Anstieg des Cortisolspiegels kann zu einer Zunahme des Körperfetts führen, insbesondere in der Mitte des Körpers. Cortisolblocker reduzieren die Wirkung dieses Hormons.

Die besten Fatburner sind thermogenetisch. Das bedeutet, dass sie Ihre Körpertemperatur erhöhen, was wiederum Ihren Stoffwechsel ankurbelt.

Suchen Sie nach wirksamen Inhaltsstoffen in den besten Fatburnern für Frauen - Reduslim: Reduslim Zutaten.

Die Abnehmindustrie wird immer noch von Frauen dominiert, obwohl Männer langsam aufholen. Daher sind viele Produkte auf die speziellen Bedürfnisse von Frauen ausgerichtet.

Einige sind sehr wirksam, andere nicht. Vermeiden Sie Tabletten mit hohem Koffeingehalt. Sie sind nicht so wirksam wie eine Tasse Kaffee.

Wie wählt man den besten Fatburner für Frauen aus?

Es ist normal, dass Mädchen sich glücklich fühlen wollen. Sie sind wahrscheinlich auf der Suche nach den besten Fatburnern für Frauen.

Es ist normal, dass Mädchen sich glücklich fühlen wollen. Sie sind wahrscheinlich auf der Suche nach den besten Fatburnern für Frauen. Übergewicht kann sich nachteilig auf den Geist und den Körper einer Frau auswirken.

Es kann schwierig sein, Gewicht zu verlieren, vor allem wenn man an die Verantwortung denkt, die man als Ehefrau, Freundin, Mutter, Schwester, Tante und andere Familienmitglieder hat.

Es ist keine Überraschung, dass Frauen nach Möglichkeiten suchen, Gewicht zu verlieren. Ein Fatburner allein wird nicht ausreichen.

Hier sind einige Dinge, die Sie bei der Suche nach einem guten Fettverbrenner für Frauen beachten sollten:

  • Wie die Komponenten verwendet wurden, ihre Qualität und Quantität
  • Qualitätskriterien für Herstellung und Produktion
  • Basierend auf Kundenfeedback und Unternehmensbewertungen, die Position des Herstellers.
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, da sowohl Kosten als auch Menge gemessen werden
  • Einfache Handhabung und detaillierte Anweisungen
  • Nutzer und Anbieter von Online-Nahrungsergänzungsmitteln geben Feedback.

Diese Produkte zur Gewichtsabnahme für Mädchen wurden anhand von Qualität, Kundenrezensionen und Preis-Leistungs-Verhältnis am besten bewertet. Jeder dieser Fatburner kann sehr wirksam sein, wenn er richtig eingesetzt wird.

Auch hier ist der beste, den wir ausprobiert haben, : Reduslim Original 60 Kapseln.

Leitfaden für den Kauf von Fatburnern für Frauen

Es ist nicht verwunderlich, dass viele Menschen, die sich sportlich betätigen und gesund sind, dies tun, um Gewicht zu verlieren.

Es ist nicht verwunderlich, dass die westliche Welt aufgrund von mehr Wohlstand und weniger Bewegung immer fettleibiger wird. Das bedeutet, dass viele Waren aus den Apotheken und Supermärkten verschwinden. Aber was genau sind sie?

Fettverbrennungspräparate sind Produkte, die zur Unterstützung der Gewichtsabnahme verwendet werden können. Sie sind auf zwei Ziele ausgerichtet:

  • Sie sind dazu gedacht, Ihren Heißhunger zu stillen.
  • Sie können Ihr Energieniveau erhöhen.

Anhand dieser beiden Faktoren können Sie erkennen, wie erschwinglich ein Fettverbrenner sein kann, wenn er mit einem guten Trainingsprogramm und einem vernünftigen Ernährungsplan kombiniert wird, der auf eine hohe Kalorienzufuhr achtet.

Fettverbrenner Vorteile

Die Wahrheit ist, dass die besten Fettverbrenner nichts für Frauen sind, es sei denn, Sie strengen sich an, um Ihre Ziele zu erreichen. Ein Fatburner kann mit gesunden Gewohnheiten und einem gesunden Lebensstil kombiniert werden, um Ihre Ergebnisse zu verbessern und das Risiko der Entwicklung von Diabetes zu verringern.

Was bedeutet das alles?

Das Geheimnis der Gewichtsabnahme liegt nicht in einer Pille. Es ist Hingabe, Bewegung und Ernährung.

So einfach ist das. Für manche kann dies jedoch schwierig sein.

Hier kommen Ernährung, Bewegung und ein Fatburner ins Spiel.

Um die von Ihnen gewählte Übung durchzuführen, benötigt Ihr Körper Energie in Form von Kalorien.

Eine gute Ernährung und Diät sind der Schlüssel zur Gewichtsabnahme.

Das bedeutet, dass Sie einen Speiseplan erstellen sollten, der Ihnen Energie liefert, aber unter Ihrem täglichen Kalorienbedarf bleibt. Versuchen Sie nicht, Ihren Körper zu zwingen, weniger zu essen, oder noch schlimmer, Ihre tägliche Nahrung durch Junkfood wie Chips zu ersetzen.

Bei der Gewichtsabnahme geht es nicht um Kalorien. Junk Food kann jedoch dazu führen, dass Sie sich schlechter fühlen und Ihre allgemeine Gesundheit beeinträchtigen.

Bevor Sie ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, konsultieren Sie Ihren Arzt. Lesen Sie für Anweisungen und Hinweise immer das Etikett.

Wie kann ich eine Fettverbrennungsanlage verwenden?

Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Etikett Ihres Artikels.

Am besten ist es, die Einnahme in der Nacht zu vermeiden, da sie Ihre Energie steigern und Sie wach halten kann.

Sie sollten auch viel Eiweiß essen. Dies kann Ihnen helfen, Kalorien zu verbrennen und Muskeln aufzubauen.

Wie können Sie die Wirksamkeit der Fettverbrennung garantieren?

Erstellen Sie ein Nahrungsergänzungsmittel, das kalorienkontrolliert und auf Gewichtsabnahme ausgerichtet ist.

Gesunde Lebensmittel sind der beste Weg, um Kalorien zu sich zu nehmen.

Sie müssen nicht jeden Tag Sport treiben. Aber Sie müssen aktiv sein.

Verzichten Sie endgültig auf Junkfood.

Führen Sie Buch über alle Lebensmittel, die Sie essen.

Verfolgen Sie Ihr Training, Ihren Fettabbau und Ihr Abnehmprogramm.

Bewegung und gesunde Ernährungsgewohnheiten sind wichtig.

Das ist zwar etwas, das nicht viele Menschen wollen, aber es ist etwas, das sie aus gutem Grund immer wieder hören. Dies sind zwei wichtige Zutaten zum Abnehmen.

Wenn Sie nicht in der Lage sind, sich zu bewegen und Maßnahmen zu ergreifen, werden auch die besten Fatburner für Frauen auf dem Markt, die besten Fatburner nicht für Sie funktionieren.

Gesunde Ernährungsgewohnheiten und regelmäßige Bewegung helfen Ihnen, Gewicht zu verlieren und gesünder zu leben. Sie können sich nicht auf die Fettverbrennung verlassen. Sie müssen es zum Arbeiten bringen. So einfach ist das.

Vielleicht ist es für Sie sinnvoll, Ihr Studium fortzusetzen oder einen Arzt zu konsultieren, um herauszufinden, was für Sie am besten ist. Der Gesundheitszustand, die Krankengeschichte und die Empfindlichkeiten sind bei jedem Menschen anders.

Sie sollten daher wissen, ob Sie Fettverbrennungspillen einnehmen sollten oder nicht. Ihr Arzt kann Ihnen helfen. Die besten Fatburner sind für Frauen sicher, aber jeder Körper ist einzigartig.

Wie verwendet man Fettverbrenner?

Viele Pillen zur Gewichtsabnahme werden in Kapsel- oder Pillenform angeboten. Sie werden in der Regel nacheinander über den Tag verteilt eingenommen, in der Regel 2-4 Pillen in regelmäßigen Abständen.

Sie sollten immer die Anweisungen für das von Ihnen verwendete Produkt befolgen. Überschreiten Sie nicht die empfohlene Dosierung.

Fatburner sind für den kurzfristigen Gebrauch bestimmt. Sie sollten sie nicht länger als einen Monat lang täglich einnehmen.

Sie können die Einnahme nach der vorgeschriebenen Zeit beenden. Ihr Körper wird sich an sie gewöhnen und sie werden ihre Wirkung verlieren.

Um nächtliche Schlafstörungen zu vermeiden, sollte jedes stimulierende Produkt früher am Morgen eingenommen werden.

Zwischen der Einnahme der letzten Pille und dem Einschlafen sollten fünf Stunden liegen.

Achten Sie darauf, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.

Worauf sollten Sie bei der Suche nach den besten thermogenen Fatburnern für Frauen achten?

Es gibt viele Komponenten in thermogenen Fatburnern, die für Frauen verwendet werden können.

Die beiden wirksamsten und vielversprechendsten Komponenten, die Frauen beim Fettabbau helfen, sind grüner Tee und Koffein. Eine Studie ergab, dass grüner Tee, der sowohl Koffein als auch Polyphenole enthält, bei der Stimulierung der Thermogenese und der Fettoxidation wirksamer ist als nur Koffein.

In einer anderen Studie kamen die Forscher zu dem Schluss, dass Koffein ein starkes Thermogen ist.

Die Forscher untersuchten auch die Wirksamkeit anderer aufgelisteter thermogener Substanzen und stellten fest, dass einige höhere Erfolgsquoten aufwiesen als andere.

Frauen sollten sich bei der Suche nach dem besten thermogenen Fettverbrenner auf Grüntee-Extrakt oder Koffein konzentrieren. Jeder der anderen Inhaltsstoffe kann als Zusatznutzen hinzugefügt werden.

Die Thermogenese kann eine komplizierte Idee sein. Youtube erklärt, wie es funktioniert. Das Video zeigt den gesamten Prozess, einschließlich der Wirkung bestimmter Nahrungsergänzungsmittel wie Capsaicin wegen ihrer thermogenen Eigenschaften.

Einige Punkte zur Erinnerung

Es gibt immer potenzielle Fallstricke und Probleme mit Nahrungsergänzungsmitteln, die beachtet werden müssen. Dies sind einige der Dinge, die man bei thermogenen Fettverbrennern beachten sollte.

Es ist kein Zaubertrank

Sie irren sich, wenn Sie glauben, dass Sie durch die Einnahme einer Pille abnehmen können. Viele Menschen sind enttäuscht über die mäßigen Ergebnisse, haben sich aber nicht die Mühe gemacht, sich ausgewogen zu ernähren.

Wenn Sie es mit der Fettverbrennung ernst meinen, sollten Sie hart arbeiten. Das bedeutet, dass Sie regelmäßig Sport treiben und darauf achten müssen, was Sie essen.

Hydratisieren Sie Ihren Körper

Wasser ist für unseren Körper lebenswichtig, und zwar nicht nur für die Gewichtsabnahme. Fatburner können jedoch das Risiko einer Dehydrierung aufgrund der erhöhten Körpertemperatur, die die Thermogenese verursacht, erhöhen.

Wir alle wissen, dass wir bei steigender Körpertemperatur mehr schwitzen, was zu einem Flüssigkeitsverlust über die Haut führen kann.

Es ist wichtig, während des Trainings viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

H2O hingegen könnte Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren, indem es Ihre eigene wasserinduzierte Thermogenese erzeugt. Sie brauchten mehr Gründe zum Essen, aber jetzt haben Sie einen.

Hoher Koffeingehalt

Einige Fatburner enthalten einen hohen Koffeingehalt. Das ist zwar gut, um den Stoffwechsel und die Energie zu steigern, aber nicht gut, wenn man nachts schlafen muss.

Andere Dinge zu beachten

Stoffwechselbelastung: Es ist gefährlich, die Stoffwechselrate zu erhöhen. Sie könnten zum Beispiel den Blutdruck erhöhen und Ihr Immunsystem und Ihr Herz belasten.

Effektivität: Glucomannan kann gefahrlos verwendet werden, hat aber nur eine sehr geringe Wirkung, wenn es in kleinen Mengen eingenommen wird. Unerwünschte Nebenwirkungen können durch eine Erhöhung der Dosis verursacht werden. Höhere Dosen können zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen.

Forschung: Kaufen Sie nur Fatburner, deren Wirkung wissenschaftlich erwiesen ist.

Überbeanspruchung: Ihr Körper passt sich mit der Zeit an und der Gegenstand wird weniger nützlich. Nach längerem Gebrauch verlangsamt sich Ihr Stoffwechsel, und Sie könnten verlorenes Fett wieder zunehmen.

Es ist kein Wundermittel: Fatburner kompensieren keine schlechten Essgewohnheiten. Wenn Sie übergewichtig sind oder sich nicht bewegen können, sollten Sie keine großen Ergebnisse erwarten.

Inhaltsstoffe: Die Nahrungsergänzungsmittelindustrie führt ständig neue Produkte ein. Einige Inhaltsstoffe sind nachweislich für den Fettabbau hilfreich. Vermeiden Sie "Modeerscheinungen" und halten Sie sich an Produkte, die diese Inhaltsstoffe enthalten.

Vermeiden Sie proprietäre Mischungen: Viele Hersteller vermarkten Nahrungsergänzungsmittel mit der Behauptung, dass sie eine einzigartige und exklusive Mischung enthalten. Das Produkt enthält möglicherweise weniger Grüntee-Extrakt oder Yohimbin als nötig, um eine echte Wirkung zu erzielen.

Denken Sie daran, dass 3500 Kalorien 500 g Fett entsprechen. Unabhängig davon, wie leistungsfähig Ihr Fatburner ist, müssen Sie sich gesund ernähren und regelmäßig Sport treiben. Es ist ein Irrtum zu glauben, man könne eine Pille nehmen und sofort abnehmen.

Das ist eine Lüge.

Glauben Sie niemandem, der behauptet, er könne jede Woche zwischen 2 und 5 Kilo Körperfett verlieren. Es ist gefährlich ungesund, diese Menge an Fett zu verlieren, ohne regelmäßig zu trainieren und fast zu hungern.

Für Frauen ist ein Fatburner erforderlich. Es ist möglich, jede Woche 500 g bis 1 kg abzunehmen. Es ist jedoch wichtig, geduldig zu sein, da der Fettabbau einige Zeit dauern kann.

Leiden Sie an der Gichtkrankheit?

Gicht Definition

Gicht ist eine Erkrankung, bei der sich infolge einer hohen Harnsäurekonzentration im Blut (Hyperurikämie) Ablagerungen von Harnsäurekristallen in den Gelenken bilden. Die Kristallansammlungen verursachen schmerzhafte Entzündungsschübe (Krisen) in und um die Gelenke.
Die Ansammlung von Harnsäurekristallen kann zeitweise starke Schmerzen und Entzündungen in Gelenken oder Geweben verursachen.

Gicht-Management

Es werden Medikamente verabreicht, um die durch die Schübe verursachten Entzündungen und Schmerzen zu lindern, und verschiedene Medikamente (die in der Regel lebenslang eingenommen werden), um die Harnsäurekonzentration im Blut zu senken, was im Laufe der Zeit die Harnsäureablagerungen reduziert und ein erneutes Auftreten von Schüben verhindert.

Gicht tritt bei Männern häufiger auf als bei Frauen. Sie tritt meist bei Männern mittleren Alters und bei Frauen nach der Menopause auf. Bei jungen Menschen ist sie selten, verläuft aber in der Regel bei Personen, die vor dem 30. Lebensjahr erkrankt sind, schwerer. Gicht, die durch einen hohen Harnsäurespiegel (Hyperurikämie) verursacht wird, tritt häufig in Familien auf.

Der Harnsäurespiegel im Blut ist bei Menschen mit metabolischem Syndrom häufig erhöht. Das metabolische Syndrom ist gekennzeichnet durch eine große Taille (aufgrund von überschüssigem Bauchfett), hohen Blutdruck, Resistenz gegen die Wirkung von Insulin (Insulinresistenz genannt) oder hohe Blutzuckerwerte sowie abnorme Konzentrationen von Cholesterin und anderen Blutfetten.

Koronare Herzkrankheiten und das metabolische Syndrom sind bei Menschen mit Gicht weit verbreitet.

Gicht Behandlung

Gicht-Ursachen

Harnsäure, ein Nebenprodukt des Abbaus von Nukleinsäuren (Ribonukleinsäure [RNA] und Desoxyribonukleinsäure [DNA]) in den Zellen. Es ist in geringen Mengen im Blut vorhanden, da der Körper ständig Zellen abbaut und neue Zellen bildet. Darüber hinaus wandelt der Körper bestimmte Stoffe in der Nahrung, die so genannten Purine, leicht in Harnsäure um. Purine sind Bausteine von RNA und DNA. Harnsäure wird hauptsächlich über die Nieren und den Magen-Darm-Trakt aus dem Blut entfernt.

Ein abnorm hoher Harnsäurespiegel im Blut ist das Ergebnis von:

  • Verminderte Ausscheidung von Harnsäure über die Nieren (die häufigste Ursache) oder den Magen-Darm-Trakt
  • übermäßiger Verzehr von purinreichen Lebensmitteln und/oder Alkohol (in der Regel ein geringer Faktor)
  • Produktion von überschüssiger Harnsäure (selten)

Oft ist die Harnsäurekonzentration im Blut ungewöhnlich hoch, wenn die Nieren sie nicht ausreichend über den Urin ausscheiden können. Diese Ursache wird in der Regel von den Genen des Betroffenen bestimmt. Ein Überschuss an Harnsäure im Blut kann zur Bildung und Ablagerung von Harnsäurekristallen in den Gelenken führen. Zu den Erkrankungen, die die Fähigkeit der Nieren, Harnsäure auszuscheiden, beeinträchtigen können, gehören auch:

  • Einige Arten von Nierenerkrankungen
  • Bestimmte Drogen
  • Saturnismus (Bleivergiftung)

Ein übermäßiger Verzehr von purinreichen Lebensmitteln (Leber, Nieren, Sardellen, Spargel, Consommés, Hering, Fleischsoßen und -suppen, Pilze, Muscheln, Sardinen und Bries) kann den Harnsäurespiegel im Blut erhöhen. Eine streng purinarme Ernährung senkt den Harnsäurespiegel jedoch nur in geringem Maße. Früher, als es kaum Fleisch und Fisch gab, galt Gicht als Krankheit der Reichen.

Die Kombination einer purinreichen Ernährung mit Alkohol oder insbesondere mit Getränken, die Maissirup mit hohem Fruchtzuckergehalt enthalten, kann die Probleme verschlimmern, da all diese Getränke die Harnsäureproduktion erhöhen und ihre Ausscheidung über die Nieren erschweren können.

Aus unbekannten Gründen entwickeln nicht alle Menschen mit einer abnorm hohen Harnsäurekonzentration im Blut (Hyperurikämie) Gicht. Daher sollte Gicht nicht allein durch eine Blutuntersuchung diagnostiziert werden.

Risikofaktoren für die Entstehung von Gicht

  • Bier (einschließlich alkoholfreies Bier) und Spirituosen
  • Lebensmittel und Getränke, die Maissirup mit hohem Fruktosegehalt enthalten
  • Bestimmte Lebensmittel (insbesondere Sardellen, Spargel, Consommé, Hering, Fleischsaucen und -brühen, Pilze, Muscheln, alle Innereien, Sardinen und Bries; rotes Fleisch, Geflügel und Fisch tragen zum Teil zu erhöhten Harnsäurekonzentrationen bei)
  • Geringe tägliche Aufnahme von Milchprodukten
  • Bestimmte Krebsarten und Blutkrankheiten (z. B. Lymphome, Leukämie und hämolytische Anämie)
    bestimmte Medikamente (wie Thiaziddiuretika, Cyclosporin, Pyrazinamid, Ethambutol und Nikotinsäure)
  • Saturnismus (Bleivergiftung)
  • Fettleibigkeit
  • Psoriasis
  • Strahlentherapie
  • Chemotherapie
  • Chronische Nierenerkrankung
  • Einige seltene Enzymstörungen
  • Verhungern

Haben Sie das gewusst?

In der Vergangenheit, als Fleisch und Fisch (purinreiche Nahrungsmittel) selten waren und die Reichen Wein und Bier tranken, galt Gicht als eine mit Reichtum verbundene Krankheit.
Hohe Harnsäurespiegel im Blut führen häufig zu hohen Harnsäurespiegeln in den Gelenken. Dieser Prozess führt zur Bildung von Harnsäurekristallen im Gelenkgewebe und in der Gelenkflüssigkeit (Synovialflüssigkeit).

Am häufigsten sind die Fußgelenke von Gicht betroffen, vor allem die Basis der großen Zehe (die Schwellung, der Schmerz und die Rötung der großen Zehe werden als Podagra bezeichnet). Aber auch andere Bereiche sind häufig betroffen: Knöchel, Rist, Knie, Handgelenk und Ellenbogen. Gicht befällt in der Regel kältere Körperregionen, weil sich dort leichter Harnsäurekristalle bilden als in wärmeren Regionen. Seltener sind Gelenke in der wärmeren Körpermitte betroffen, etwa an der Wirbelsäule, den Hüften oder den Schultern.

Plötzliche, schwere Gichtanfälle (akute Gichtarthritis) können ohne Vorwarnung auftreten. Sie können ausgelöst werden durch

  • Verletzung
  • Krankheit (wie Lungenentzündung oder eine andere Infektion)
  • Chirurgie
  • Beginn einer Behandlung mit bestimmten Medikamenten (wie Diuretika, Allopurinol, Febuxostat, Probenecid und Nitroglycerin, insbesondere intravenöses Nitroglycerin, das Alkohol enthält), die den Harnsäurespiegel im Blut abrupt verändern können (oft sind diese Medikamente jedoch medizinisch notwendig)
  • Konsum großer Mengen an Alkohol oder purinreichen Lebensmitteln

Gicht-Symptome

Typischerweise treten während eines Schubs plötzlich starke Schmerzen in einem oder mehreren Gelenken auf, oft nachts. Die nächtlichen Schmerzen treten wahrscheinlich auf, weil die Flüssigkeit, die sich tagsüber im Gelenk angesammelt hat, das Gelenk schneller verlässt als die Harnsäure, wenn der Betroffene liegt, wodurch sich die Harnsäure konzentriert und somit leichter Kristalle bildet. Die Schmerzen werden immer schlimmer und sind oft unerträglich, vor allem wenn man das Gelenk bewegt oder berührt.

Das Gelenk entzündet sich, ist geschwollen und warm, und die Haut darüber wird rötlich oder violett, straff und glänzend.

Andere Symptome eines Aufflackerns sind manchmal

  • Fieber
  • Beschleunigung der Herzfrequenz (Tachykardie)
  • Ein allgemeines Unwohlsein
  • Schüttelfrost (sehr selten)

Die ersten Ausbrüche betreffen meist nur ein Gelenk und dauern höchstens eine Woche.

Die Symptome verschwinden allmählich, die Gelenkfunktion wird wiederhergestellt, und bis zum nächsten Schub treten keine Symptome mehr auf. Wenn die Krankheit jedoch fortschreitet, dauern die Schübe unbehandelt länger, treten häufiger auf und betreffen mehrere Gelenke. Ohne Behandlung können nachfolgende Ausbrüche bis zu 3 Wochen dauern. Eine Person mit einem Ausbruch, die Fieber über 38,3 °C, Schüttelfrost oder andere schwere Symptome (z. B. Schwäche, Erbrechen, Hautausschlag oder Atembeschwerden) entwickelt, insbesondere wenn keine Erfahrung mit früheren Ausbrüchen besteht oder dies der erste Ausbruch ist, sollte einen Arzt aufsuchen oder eine Notaufnahme aufsuchen, da diese Symptome auch auf eine Gelenkinfektion oder ein ganz anderes Problem zurückzuführen sein können.

Nach wiederholten Ausbrüchen kann die Gicht schwer und chronisch werden und zu Gelenkverformungen führen.

Im Laufe der Zeit wird die Beweglichkeit der Gelenke durch die Ablagerung von Harnsäurekristallen in den Gelenken und Sehnen immer mehr eingeschränkt.